ALPLOG Nord

Im  Amtsvortrag „Beteiligung an Logistik-Center-Austria-Süd-GmbH“, der in der Gemeinderatssitzung am 04.12.2016 vom Villacher Gemeinderat (eine Gegenstimme) beschlossen wurde, geht es um die Beteiligung der Stadt Villach an einer Betreibergesellschaft, deren Aufgabe die „Vermarktung und strategische Entwicklung“ einer Fläche in Schütt/Federaun zu einem Transport- und Logistik-Zentrum ist.

Darin steht unter anderem, dass: „in Summe mehr als 160 ha Grundfläche zur Entwicklung dieses Standortes zu einem der führenden internationalen Transport- und Logistikknoten zur Verfügung (stehen).

Durch die Nähe zu den sogenannten „NAPA-Häfen“ (North Adriatic Ports) hat sich eine, über das Land Kärnten im Jahr 2015 eingerichtete „Steuerungsgruppe“ zum Ziel gesetzt, den Standort als Logistikzentrum im Süden Österreichs zu etablieren.

Und weiter: „Es wurde daher zwischen dem Land Kärnten und den Standortgemeinden Villach, Finkenstein und Arnoldstein….vereinbart eine Betreibergesellschaft als operative Einheit zu gründen, die mit Jahresbeginn 2017 ihre Tätigkeit aufnehmen soll.

Diese Betreibergesellschaft soll für die Dauer von fünf Jahren eingerichtet und mit einem Gesamtbudget von jährlich rund € 400.000,- (also gesamt € 2.000.000,-)  für Personal, Büroinfrastruktur und Marketingkosten ausgestattet werden.

Wiederholt festgestellt wurde auch, dass  die Verfügbarkeit von Grundstücken ein wesentliches Element einer erfolgreichen Entwicklung des Standortes darstellt. Daher sollen die derzeit im Eigentum der Standortgemeindem bzw. der BABEG befindenlichen Grundstücke im Bereich ALPLOG NORD und ALPLOG SÜD exklusiv bis zur festgelegten Evaluierung in zwei Jahren zur Projektentwicklung vorgehalten werden.

 

„Überdies soll die Geschäftsführung der Betreibergsellschaft den Auftrag erhalten, zusätzlich geeignete Fremdgrundstücke zu suchen und zu sichern und allenfalls den Bedarf einer eigenen Grundstücks- bzw. Besitzgesellschaft zu prüfen.“

 

Der Amtsvortrag ist in voller Länge hier nachzulesen:

Amtsvortrag (vom 13.06.2016) zur Beteiligung an der „Logistik Center Austria Süfd GmbH“

 

Der „aktuelle Stand“ als Antwort auf eine schriftliche Anfrage:

Anfrage-aktueller-Stand-Logisticenter1